Ein besonderer Verbund

+
Das Verbansgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Rosenstein in Heubach.

Vor 50 Jahren gründeten die Gemeinden Heuchlingen, Böbingen, Mögglingen, Bartholomä und die Stadt Heubach die Verwaltungsgemeinschaft Rosenstein.¶

Heubach. Die Verwaltungsgemeinschaft Rosenstein hat zwei Besonderheiten, die wahrlich nicht jede Verwaltungsgemeinschaft (VG) vorhält: Eine gemeinsame Musikschule und eine eigene Baurechtsbehörde, wie Vorsitzender Peter Lang, Bürgermeister von Heuchlingen, erklärt. Geschäftsführer ist Thomas Kiwus, insgesamt sind es 35 Beschäftigte, die sich um die VG Rosenstein und die rund 22 600 Einwohner aller fünf Gemeinden kümmern.Auf das große, zentrale Fest zum 50-jährigen Bestehen wird verzichtet. Allerdings wird es am 20. Juli in der Heubacher Stadthalle einen Festakt für geladene Gäste geben. „Wir waren uns einig, dass wir aufgrund von Corona die Feier im Innenraum nicht zu groß machen“, sagt Vorsitzender Peter Lang. Erwartet wird hierbei auch der Präsident des Gemeindetags Baden-Württemberg, Steffen Jäger. Und bereits mit großem Erfolg absolvierte die Musikschule kürzlich ein Jubiläumskonzert im Böbinger Park am alten Bahndamm. Zudem gab es ein Mitarbeiterfest, wie auch zum 40-jährigen Bestehen vor zehn Jahren. Nicht nur für die VG-Beschäftigten, sondern gemeinsam mit den Mitarbeitern aller fünf Kommunen.Das Aufgabenspektrum wuchs in den 50 Jahren des Bestehens der VG stetig an. Unter anderem galt es nicht nur die gesplittete Abwassergebühr nach Vorgabe des Gesetzgebers einzuführen. So musste auch das komplette Haushaltswesen auf das Neue Kommunale Haushaltsrecht, die Doppik, umgestellt werden. Ein großer Brocken für die Verwaltung ist zudem die Fortschreibung des Flächennutzungsplans und der Paragraph 2b des Umsatzsteuergesetzes, der mit „erheblichem Mehraufwand und Mehrkosten für die Bürger zum Januar 2023 umgesetzt sein muss“, wie Peter Lang beschreibt.Verständlich, dass durch die stetig wachsenden Verwaltungsaufgaben auch eine Organisationsuntersuchung erfolgt ist und hieraus resultierende Organisationsveränderungen umgesetzt wurden. Neu erstellt sind auch eine Homepage und ein neues Amtsblattdesign. Übrigens, die VG Rosenstein hat seit ihrer Gründung 1972 ein Amtsblatt, in dem alle fünf Kommunen gemeinsam auftreten.Ein wahrer Kraftakt war die Sanierung des Gebäudes, in dem die Verwaltungsgemeinschaft in Heubach sitzt. Denn es musste zuerst alles in ein Provisorium in einem ehemaligen Triumph-Gebäude umgezogen werden – und dann, nach Fertigstellung der Sanierung, wieder in den Stammsitz zurückzuziehen.Großer Beliebtheit erfreut sich die Jugendmusikschule, die nunmehr Musikschule Rosenstein genannt wird. Denn es werden auch Kurse für Erwachsene angeboten. Ein ganz besonderes Schmankerl hält Vorsitzender Lang hierzu bereit: Man konnte vor wenigen Jahren eine Privatspende in Höhe von 100 000 Euro für die Musikschule, die von Martin Pschorr geleitet wird, entgegennehmen. Über 700 „Auszubildende“ an Instrumenten gibt es aktuell.„Auch die Zukunft hält viele Herausforderungen bereit, die eine Gemeinde allein nicht stemmen könnte, sondern in der Gemeinschaft bewältigt werden muss“, kündigt Peter Lang an. Was Lang hier im Blick hat, ist unter anderem die Digitalisierung, aber auch der Klimaschutz und Schutz der Lebensgrundlagen, etwa durch Festlegungen im gemeinsamen Flächennutzungsplan: durch das Definieren der Standorte für erneuerbare Energien. Eine große Herausforderung ist es aber auch, gutes Fachpersonal für die immer spezifischeren Aufgaben zu finden und im Verbund wirtschaftlich einzusetzen. jan

Die Musikschule der VG Rosenstein.
Peter Lang, Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Rosenstein und Bürgermeister von Heuchlingen.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

Kommentare