In schönem Ambiente den Alltag vergessen

Das 4-Sterne-Hotel Fortuna hält in seinem großzügigen Wellnessbereich besondere Angebote für seine Gäste bereit, von denen auch externe Besucher angenehm profitieren können. Und die Küche des Restaurants ist vom Feinsten.
  • Das Hotel Fortuna heißt seine Gäste willkommen. Foto: aro
  • Die großzügige Saunalandschaft mit einem edlen Ruheraum steht nicht nur den Gästen des Hotels Fortuna zur Verfügung. Foto: Hotel Fortuna
  • Raffiniert illuminiert ist das große Hallenbad. Das Bad, wie auch der Fitnessraum und die drei Kegelbahnen im Haus, laden zur sportlichen Betätigung. Foto: Hotel Fortuna

Schwäbisch Gmünd. Entspannung und Erholung verspricht der großzügig gestaltete Wellnessbereich, der nicht nur den Gästen des Hotels Fortuna zugänglich ist. Die Wellnesslandschaft verfügt unter anderem über eine Saunalandschaft mit Whirlpool, Nebeldusche, Vitarium und Dampfbad. Eine Infrarotkabine und eine Massagedusche sorgen für zusätzliche Entspannung. Im edlen Ruheraum ist das Abschalten vorprogrammiert.

Schöne Terrasse mit Blick auf die Rems

Ein Fitnessraum mit verschiedenen Ausdauertrainingsgeräten und Kraftstationen sowie drei Kegelbahnen stehen zur Verfügung. In unmittelbarer Nähe befindet sich eine Kneipp-Anlage. Das Schwimmbad mit seinen illuminierten Wänden sorgt, gerade in der kalten Jahreszeit, für ein besonderes Erlebnis. Der bekannte Gmünder Küchenchef Tom Schenkowski sorgt im hoteleigenen Restaurant für das leibliche Wohl der Besucher, der Chefkoch freut sich auch über externe Gäste, die schöne Terrasse mit Blick auf die Rems lädt zum Verweilen ein.

Moderne Tagungsräume mit viel Ambiente

Zwei Tagungsräume stehen für Betriebsveranstaltungen, Tagungen und Familienfeiern zur Verfügung. Bis zu 70 Personen finden hier in einem besonderen Ambiente Platz.

Die Besucher vom Hotel Fortuna finden in der Tiefgarage und dem direkt am Gebäude liegenden Parkplatz Stellplätze für 80 Fahrzeuge, an zwei Ladestationen können Elektroautos betankt werden.

Vor 30 Jahren startete das Erfolgsmodell „Fortuna Hotels“ in Schwäbisch Gmünd durch. Mit dem Neubau des Fortuna Hotels am Bahnhof gründeten Familie Hans-Joachim und Anne Neveling ihre erfolgreiche und in Familienbesitz befindliche Fortuna-Hotelkette.

Erweiterung des Hotels im Jahr 2017

Mit den ebenfalls mit vier Sternen ausgezeichneten Häusern in Reutlingen, Tübingen, Riederich und Sonthofen bietet Familie Neveling insgesamt 670 Zimmer für ihre Gäste an. Allein das Hotel Fortuna in Schwäbisch Gmünd verfügt dabei über 170 Zimmer. Im Zuge des gelungenen Erweiterungsbaus Ende 2017 – dabei wurde der Bestandsbau um weitere 56 Gästezimmer erweitert, wurden auch die bereits vorhanden Gästezimmer renoviert. Und sorgen somit für einen noch angenehmeren Aufenthalt.

Frisch saniert und komfortabel

Sämtliche Bäder wurden frisch saniert dazu wurden alle Sanitäranlagen ausgetauscht. Das Hotel Fortuna verfügt nun über acht Juniorsuiten, hier finden Familien bis zu vier Personen komfortabel Platz. Zwei der Familienzimmer verfügen zudem über eine Badewanne.

Im Obergeschoss des Bestandsbaus befinden sich die geräumigen Suiten, hier kann in den Marmorbädern mit Whirlpool und auf der Dachterrasse der stressige Alltag abgelegt werden.

Selbstversorgung mit Blockheizkraftwerk

Das Gmünder Hotel Fortuna wurde in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut, erweitert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Der Eingang zum Empfangsbereich ist barrierefrei gestaltet.

Als Energiehaus versorgt sich das renommierte Haus mittels Blockheizkraftwerken und Fotovoltaikanlagen nahezu vollständig selbst mit Energie, alle Gebäude sind energetisch wärmegedämmt.

Und seit 30 Jahren legt Familie Neveling bei einem ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis viel Wert auf faire und überschaubare Zimmer- und Restaurantpreise. aro

hotel-schwaebisch-
gmuend.de

© Gmünder Tagespost 09.03.2018 16:10
620 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.