Mit viel Kompetenz und Wissen in die Zukunft

Zwei Tage lang begeistern tolle Aktionen und ein buntes Programm bei Bopp Landmaschinen in Böbingen. Viele Neuheiten und Bewährtes aus Forst-, Garten- und Landtechnik werden den Kunden zum Start in die Frühjahrssaison präsentiert.
  • Die Firma Bopp hat jetzt ein weiteres Kundendienstfahrzeug für den Außeneinsatz der Monteure angeschafft. Guter und schneller Service ist der Firma sehr wichtig. Foto: Bopp
  • Auch neue Kleingeräte gibt es bei Bopp zu sehen. Foto: ub

Böbingen. Am kommenden Samstag und Sonntag, 3. und 4. März, jeweils von 10 bis 17 Uhr, startet der Böbinger Spezialist für Garten-, Forst-, Kommunal- und Landtechnik Bopp mit vielfältigen Aktionen und abwechslungsreichem Programm gemeinsam mit den Kunden und den Besuchern der Ausstellung in die Frühjahrssaison. Das Böbinger Familienunternehmen ist inzwischen einer der führenden Händler von Maschinen und Geräten auf diesem Gebiet in der Region.

Familie Scharfenecker und ihre 20 Mitarbeiter öffnen am Wochenende wieder die Türen und Tore, um interessante Neuheiten aus dem Forst- und Gartenbereich sowie der Landtechnik zu präsentieren.

Zum Start in die Frühjahrssaison werden innovative und vernünftige Produkte namhafter Hersteller vorgestellt. Für alle Fragen stehen fachkundige Verkaufsberater gerne zur Verfügung. „Dank der großen Anzahl an treuen Kunden sowie unserer motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat sich die Bopp Landmaschinen, Forst und Gartentechnik e.K als feste Größe in der Region etabliert“, erklärt Inhaber Helmut Scharfenecker. Auf die Entwicklungen in der Technik wird im Familienunternehmen kontinuierlich reagiert.

Im Mittelpunkt stehen an den beiden Tagen unter anderem Mähroboter der Marke Husqvarna und Stihl/Viking. „Das ist ein Trend, der immer mehr Gartenbesitzer überzeugt“, ergänzt Scharfenecker.

Das ist ein Trend, der
immer mehr Gartenbesitzer überzeugt.“

Helmut Scharfenecker

Mähroboter sind gefragt

An beiden Tagen können die vielseitigen Mähroboter in Aktion erlebt werden. Für Flächen bis zu 25.000 Quadratmeter kommt der Mähroboter der Firma Etesia zum Einsatz. Die Anfragen von Sportvereinen und öffentlichen Einrichtungen nehmen immer mehr zu.

Das derzeit größte Modell mit 1,05 Meter Mähbreite wird am kommenden Wochenende ebenfalls als eine Neuheit vorgestellt. Auch die neue Akku-Technologie wird bei der Frühjahrsausstellung präsentiert. Für Helmut Scharfenecker steht fest: „Das ist der wahrscheinlich größte Zukunftsmarkt.“ Viele Gartenbesitzer hätten inzwischen akkubetriebene Heckenscheren, Rasentrimmer, Kettensägen, Laubbläser, Rasenmäher und Kehrmaschinen – immer mit dem gleichen Akku für alle Geräte. „Die Firma Stihl ist in dieser Technologie mit Marktführer“, sagt Scharfenecker. Drei Produktreihen für den Profi, den Semi-Profi und für Privatleute sind vom Hersteller Stihl auf dem Markt. ub

© Gmünder Tagespost 01.03.2018 19:12
1142 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.