6500 Innungsbäcker als Brotbotschafter

Das Brot steht im Mittelpunkt: Heute feiern die Deutschen Innungsbäcker bereits zum achten Mal mit allen Brotliebhabern die Vielfalt und Qualität der Deutschen Brotkultur.
  • Am Tag des Deutschen Brotes stehen Bäckereihandwerk und die hochwertigen Produkte, allen voran das Brot im Mittelpunkt. Foto: stock.adobe.com/contrastwerkstatt

Der Tag des Deutschen Brotes am 5. Mai wird in diesem Jahr auf besondere Art und Weise begangen. Denn der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. ernennt alle 6500 Innungsbäcker zu Botschaftern des Deutschen Brotes. In diesem Jahr steht der Tag wegen der Corona-Pandemie unter besonderen Vorzeichen: Noch immer bestimmt die Krise den Alltag der Menschen und der Branche. Dadurch steigt zugleich die Wertschätzung für das systemrelevante Bäckerhandwerk, denn wie wichtig das täglich Brot für die Menschen ist, haben gerade die vergangenen Wochen bewiesen.

Systemrelevante Branche

„Die dezentralen Strukturen unserer Bäckerbranche haben sich bewährt und auch in Krisenzeiten für eine reibungslose Versorgung mit frischen Backwaren gesorgt. Darauf können wir mit Recht stolz sein“, so Michael Wippler, Präsident des Deutschen Bäckerhandwerks.

„Wir möchten dies auch nach außen zeigen, indem wir alle 6500 Innungsbäcker dieser Republik zu „Botschaftern des Deutschen Brotes“ ernennen“, so Wippler weiter.

Wertschätzung für das Bäckerhandwerk

Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks spricht damit den Handwerksbäckern seine Wertschätzung und seinen Dank aus. Daniel Schneider, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes, ergänzt: „In der Corona-Krise leisten zahlreiche Innungsbäcker nicht nur tagtäglich Großartiges, um die Grundversorgung mit Backwaren zu sichern, sondern sie beweisen mit vielen kreativen und karitativen Projekten ihren Ideenreichtum: Mit Spendenaktionen für soziale Einrichtungen, Lieferdiensten oder Drive-Ins und witzigen Backideen, welche die Kunden zum Schmunzeln bringen, zeigen sie, wie flexibel und innovativ sie sind.“

Wertvoll in der Krise

„Wir rufen alle Innungsbäcker auf, sich in diesem Jahr ganz besonders am Tag des Deutschen Brotes zu beteiligen. Sie haben sich in den vergangenen Wochen als im höchsten Maße systemrelevant bewiesen.

So wichtig die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln ist, geht es doch um so viel mehr. Der Tag des deutschen Brotes ist der ideale Anlass, an dem die Bäcker verdeutlichen, was sie stets leisten und was in der Krise besonders wertvoll ist: Mit viel Kreativität und handwerklichem Können täglich Freude in den Alltag ihrer Kunden zu bringen“, fasst Schneider seinen Appell zusammen.

Die Werbegemeinschaft des Zentralverbandes unterstützt die Innungsbäcker bei Marketingmaßnahmen für den Tag des Deutschen Brotes.

Weitere Infos dazu unter:
www.baeckerhandwerk.de/tddb-2020pm

© Gmünder Tagespost 04.05.2020 19:00
1122 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy