Gemeinderat konstituiert sich

Kommunalpolitik In ihrer ersten Sitzung legen die neu gewählten Gemeinderatsmitglieder fest, wer in welchem der zahlreichen Ausschüsse mitarbeitet.
  • Die ausscheidenden und neuen Gemeinderatsmitglieder in Abtsgmünd mit Bürgermeister Armin Kiemel (rechts). Foto: tim

Abtsgmünd. Für den neuen Abtsgmünder Gemeinderat stand am Donnerstag die konstituierende Sitzung an – mit vielen Wahlen. Der Gemeinderat umfasst insgesamt 22 Mitglieder (acht Sitze Freie Wähler, ebenso acht die CDU und sechs die SPD). „Für eine Gemeinde mit etwa 7500 Einwohnern ist das eine bemerkenswerte Zahl“, sagte Bürgermeister Armin Kiemel.

Dem neuen Gremium gehören insgesamt neun Frauen an – das entspricht einer Quote von rund 41 Prozent. „Dies ist eine starke und sehr gute Quote und wird auch den Diskussionen gut tun“, sagte Kiemel. Das jüngste Mitglied ist 20 Jahre alt, das älteste 75. Im Schnitt sind die Mitglieder des Gemeinderates 51 Jahre alt. Kiemel verpflichtete alle Mitglieder per Handschlag in den Gemeinderat.

Erster stellvertretender Bürgermeister wird, wie bisher, Armin Friedrich sein. Robert Kruger wird Zweiter und Marlies Büker Dritte. Alter und neuer Ortsvorsteher in Pommertsweiler ist Egon Ocker. Sein Stellvertreter bleibt Joachim Hug. In Untergröningen bleibt Thomas Bacher Ortsvorsteher und Anette Hafner seine Stellvertreterin.

Dem Wahlergebnis entsprechend sind die Ausschüsse mit folgenden Mitgliedern der Fraktionen besetzt.

Der Verwaltungsausschuss besteht aus: Armin Friedrich (Vertreter Joachim Hug), Walter Schittenhelm (Ulrike Meidert-Feil) und Wilfried Horlacher (Winfried Winter); Marianne Brenner (Michaela Rieg), Thomas Bacher (Alex Haas) und Petra Hermann (Stefanie Kruger); Egon Ocker (Miriam Balle), Olga Kohler (Jens Kogel) und Franziska Hedlund (Marlies Büker).

Technischer Ausschuss: Joachim Hug (Armin Friedrich), Ludwig Sauter (Walter Schittenhelm), Winfried Winter (Erich Sauter). Ralf Stütz (Marianne Brenner), Robert Kruger (Petra Hermann) und Alex Haas (Thomas Bacher). Miriam Balle (Egon Ocker), Marlies Büker (Franziska Hedlund) und Jens Kogel (Olga Kohler).

Stiftungsrat Kulturstiftung: Walter Schittenhelm (Joachim Hug) und Ulrike Meidert-Feil (Wilfried Horlacher). Michaela Rieg (Petra Hermann) und Stefanie Kruger (Marianne Brenner). Olga Kohler (Miriam Balle), Franziska Hedlund (Marlies Büker).

Ausschuss Kläranlage IA³: Bürgermeister Armin Kiemel, Joachim Hug (Wilfried Horlacher), Robert Kruger (Ralf Stütz) und Egon Ocker (Jens Kogel).

Rombach-Wassergruppe: Bürgermeister Armin Kiemel (Kämmerer Tobias Maier); Erich Sauter (Winfried Winter), Ludwig Sauter (Joachim Hug); Thomas Bacher (Alex Haas), Ralf Stütz (Robert Kruger); und Egon Ocker (Jens Kogel).

Jugendvertretung: Ulrike Meidert-Feil (Winfried Winter), Stefanie Kruger (Alex Haas) und Jens Kogel (Olga Kohler).

Seniorenrat: Armin Friedrich (Ulrike Meidert-Feil), Marianne Brenner (Petra Brenner) und Marlies Büker (Franziska Hedlund (Miriam Balle).

Ausschuss für die neue Schulmensa: Ulrike Meidert-Feil (Winfried Winter), Petra Hermann (Michaela Rieg) und Franziska Hedlund (Miriam Balle).

© Gmünder Tagespost 11.07.2019 18:41
469 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.