Das Eigenheim soll sicher sein

In zwei Vorträgen am Samstag und Sonntag informiert Kriminalhauptkommissar Hans- Jürgen Landgraf zum Thema Sicherheit.

Schwäbisch Gmünd. Wie kann ich mein Haus oder meine Wohnung einbruchssicher machen? Diese Frage stellen sich viele Hausbesitzer – besonders, seit die Zahl der Einbrüche in den vergangenen Jahren stark angestiegen ist.

Die Kriminalitätsstatistik 2016 des Polizeipräsidiums Aalen verzeichnet im Bereich des Wohnungseinbruchdiebstahls einen Rückgang um rund 20 Prozent. Dieser Rückgang basiert auf der Abnahme der Fälle im Rems-Murr-Kreis. Einen Anstieg gab es neben dem Landkreis Schwäbisch Hall jedoch auch im Ostalbkreis. Dort stiegen die Wohnungseinbrüche 2016 auf 280 Fälle. Wie bereits in den Vorjahren war laut Statistik festzustellen, dass die Fälle im vierten Quartal des Jahres – insbesondere im November und Dezember, stark angestiegen sind. Die so genannte dunkle Jahreszeit wird von den Tätern ausgenutzt.

„Zu erwähnen ist aber, dass fast die Hälfte aller Wohnungseinbruchsdiebstähle im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Aalen im Versuchsstadium geblieben sind“, erklärt Hans-Jürgen Landgraf, Leiter der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in Schwäbisch Gmünd. Diese Tatsache zeige den Erfolg von Sicherheitsmaßnahmen der Bewohner. Denn schon einfache Sicherungsmaßnahmen an Wohnungen können die Einbruchsphase deutlich verlängern und den Täter zur Aufgabe seines Vorhabens bringen.

Polizei berät bei der Handwerkerausstellung

Auf der Handwerkerausstellung gibt es die Gelegenheit, sich zu informieren. In seinen Vorträgen am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr beleuchtet Hans-Jürgen Landgraf die Vorgehensweisen der Einbrecher und informiert über Möglichkeiten, wie durch bauliche, technische aber auch organisatorische Maßnahmen die Sicherheitsstandards wesentlich erhöht werden können.

Auch in der Beratungsstelle in der Waisenhausgasse 1-3 bietet er kostenlose sicherheitstechnische Beratungen an – und vor Ort im Eigenheim.

Infos gibt es auch auf der Internet-Seite www.polizei-beratung.de.

© Gmünder Tagespost 21.02.2018 10:56
422 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.