Daten und Fakten zur Sammelkläranlage

Maßnahme: Erweiterung der Sammelkläranlage Zollerwiesen mit dem Bau des 3. NKB von 99.000 Einwohnerwerte auf insgesamt 135.000 Einwohnerwerte durch die Erhöhung der behandelbaren Abwassermenge auf bis zu 1.100 Liter/Sekunde

Bauherr: Stadt Schwäbisch Gmünd - Eigenbetrieb Stadtentwässerung

Genehmigungsbehörde:
Regierungspräsidium Stuttgart

Planer: Ingenieurbüro Peter Köder

Bauleitung: ARGE Ingenieurbüro
Peter Köder & Matthias Strobel
& Andreas Schlipf

Baukosten: 9,5 Millionen Euro

Bauzeit: Mai 2017 bis August 2019

Wesentliche Bauwerke:
- 3. Nachklärbecken
- Rücklaufschlammpumpwerk
- Verteilerbauwerk
- Neues Rechengebäude jeweils mit der dazugehörigen maschinellen und elektrotechnischen Ausrüstung
- Leitungs- und Straßenbau

© Gmünder Tagespost 13.09.2019 21:18
288 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.