Gemeinsam haben hier alle richtig Spaß

Gleichstellungstag für Menschen mit Behinderung unter dem Motto „Inklusion von Anfang an“. Am Freitag, 4. Mai, ist Tag der Begegnung mit einem Partyabend im Kulturzentrum Prediger. Am Samstag lockt der „Inklusive KICK“ ins Normannia Stadion.
  • Miteinander geht es sportlich zur Sache beim Turnier „Inklusiver KICK 2018“ am Samstag. Foto: tom

Schwäbisch Gmünd. In Schwäbisch Gmünd wird die Gleichstellung groß geschrieben, was durch die Auszeichnung als „Kommune Inklusiv“ unterstrichen wird. Der Gleichstellungstag am kommenden Wochenende wird wieder mit zwei großen Veranstaltungen gefeiert.

„Jeder findet hier in Gmünd seinen Platz“, zeigt sich Gmünds erster Bürgermeister Dr. Joachim Bläse überzeugt. „Gemeinsam ist etwas schönes“, meint der Bürgermeister für Soziales und freut sich schon jetzt auf den „tollen Termin des Miteinander“, den Gleichstellungstag in Gmünd.

Dieser findet mit einer Partynacht am Freitag, 4. Mai, im Kulturzentrum Prediger seinen Auftakt. Um 19.30 Uhr wird er von Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold eröffnet. Die Besucher erwartet ein Abend der Begegnungen, der Kommunikation und gute Musik. Die inklusive Band „Staubstumm“ und „Matter Of Fact“, unterhalten musikalisch.

Vorgreifend auf den „Inklusiven KICK 2018“ am Samstag im Normannia-Stadion steht eine Torwand zum Warmspielen zur Verfügung, einige Spieler der gemeldeten Mannschaften stellen sich vor.

Veranstaltung für alle

Die Veranstaltung wird von der „Aktion Netzwerk von Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung“ organisiert, sie ist barrierefrei und wird in leichter Sprache abgehalten. Für Menschen mit Hörbehinderungen steht ein Gebärdendolmetscher zur Verfügung, der Eintritt ist frei.

Für erfrischende Getränke sorgen Schüler der Martinus Schule und der Klosterbergschule. Sportlich geht es dann am Samstag zu, wenn der „Inklusive KICK 2018“, um 9.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Normannia-Stadions beginnt.

Mannschaften mit Spielern mit und ohne Handicap stehen sich im Kleinfeld gegenüber. Der Sieg steht dabei nicht im Vordergrund, wichtig ist das Zusammenkommen und Spaß haben.

Zur Eröffnung des sportlichen Events spielen die Musiker von „Los Krawallos“ der Stiftung Haus Lindenhof auf. Nach einer Begrüßung durch die Gmünder Stadtspitze und den Stadtverband Sport geht es dann darum, das „Runde in das Eckige“ zu befördern. Die Besucher dürfen sich auf spannende Partien freuen. Den Siegern des Turniers winkt am Ende ein Pokal.

Gmünds Bürgermeister Dr. Joachim Bläse bedankt sich bei der SG Bettringen und dem 1. FC Normannia für die Begleitung und Unterstützung des Turniers. aro

© Gmünder Tagespost 03.05.2018 19:19
779 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.