Zauberhaftes im Schloss

Schlendern, bummeln, stöbern und probieren: Ein buntes Miteinander aus Markt und Messe lockt am Wochenende zu den „SchlossGartenTräumen“ auf Schloss Kapfenburg.
  • Einmalig ist das Ambiente auf Schloss Kapfenburg, das allein schon einen Besuch der „SchlossGartenTräume“ wert ist. Foto: opo
  • Wer auf der Suche nach schönem Schmuck und ansprechender Mode ist, wird auf Schloss Kapfenburg fündig. Foto: opo

Lauchheim-Hülen. Der Schlossinnenhof verwandelt sich in ein herrliches Rosenmeer, überall gibt es Schönes und Kunsthandwerkliches zu sehen. Rostdesign, Keramik, Windspiele, Gartendeko, lustige Figuren und kunstvolle Skulpturen, die SchlossGartenTräume bieten jede Menge Schönes zum Schauen und Stöbern. Damit die Besucher unbeschwert bummeln können, helfen die Schüler der Deutschordenschule mit der Gartengarderobe. Auf Leiterwägen sammeln sie die kostbaren Errungenschaften und bewahren sie auf.

Köstliches zum Probieren

Wer über den Markt schlendert, wird mit Leckereien belohnt: Öle, Pesto, Käse, Honig und andere Köstlichkeiten laden zum Probieren ein. Gegen den Hunger gibt es ein reichhaltiges und geschmackvolles Angebot von Fermata. So gestärkt lohnt es sich, länger auf der Burg zu verweilen: Nicht nur die Angebote an den 90 Ständen locken die Besucher, auch das Rahmenprogramm ist sehens- und hörenswert. So spielen die Kocher-Fetza auf, Jagdbläser sind dabei und der Chor der Concordia Lauchheim spielt auf. Maskenträger und Trachten bevölkern den bunten Markt. Im Bandhaus gibt es Vorträge des Landesverbands der Gartenfreunde Baden-Württemberg.

An einigen Ständen gibt es nicht nur Außergewöhnliches, sondern auch viel Wissenswertes. Da lohnt der Blick vorab ins Programm, um nichts Wesentliches zu verpassen. Überhaupt ist das Rahmenprogramm der Messe in diesem Jahr besonders umfangreich. Es beginnt samstags um 12 Uhr, wenn Andrea Schnele, Bürgermeisterin von Lauchheim, zusammen mit den Kocher-Fetza die Messe eröffnet. Am Sonntag ist es dann Gabriele Seefried in Vertretung von Landrat Pavel, die umrahmt durch die Jagdmusikfreunde Albuch-Ostalb, die Besucher begrüßt. Neu in diesem Jahr ist das Kinderprogramm mit Puppenmitmachbühne und Zauberer.

Sehenswerte Kulisse

Die SchlossGartenTräume bieten Vielerlei Schönes und Nützliches. Das Besondere an den SchlossGartenTräume ist das Ambiente. Hoch über Lauchheim gelegen reicht der Blick von der Burg weit übers Land.

In der Luft liegt der Duft von Kräutern und leckeren Köstlichkeiten. Die Ware an den Ständen zeichnen ein heiteres, buntes Bild voller Marktleben. Geboten sind Rosen, Stauden, Pflanzen, Brunnen, Windlichter und Kreatives für Garten und Haus. Auch Gartenmöbel und Relaxliegen können probiert und besichtigt werden. Strandkörbe laden zum Verweilen ein und innovative Wohlfühloasen aus Bambus entwickeln einen ganz besonderen Gartencharme.

Der Besuch der SchlossGartenTräume ist ein Erlebnis für alle Sinne.“

Gabriela Stegmaier, SDZ. Events

Natürlich gibt es auch Schmuck und Mode, beides darf auf einem Markt nicht fehlen. Mineralsteine und Klangschalen runden das Angebot ab. Die Palette an Schönem ist breit sortiert. So gibt es neben auch Upcyclingprodukten auch Kerzen und Papierkunst.

Nützliches und Praktisches

Auch Nützliches zu erwerben: So können die Besucher neben Bürsten und Markisen sich auch über Insektenschutz, Bewässerungssysteme und Gartenwerkzeuge informieren. Auch der richtige Grill, auf dem köstliche Rezeptideen sicher gelingen, ist auf der Messe präsent.

„Der Besuch der SchlossGartenTräume ist ein Erlebnis für alle Sinne,“ sagt Gabriela Stegmaier von SDZ. Events. Und empfiehlt, auf alle Fälle genügend Zeit einzuplanen. Kreatives Kunsthandwerk will besichtigt, Blumen und Pflanzen begutachtet, Leckeres probiert werden. Die Palette der Angebote ist umfangreich und vielfältig. Im idyllischen Schlossambiente verspricht der Messebesuch vor allem eins: Unvergleichlichen Marktgenuss.

Den Besuchern stehen viele kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Für Fußgänger ist der Weg vom Bahnhof Lauchheim ausgeschildert.

© Gmünder Tagespost 30.05.2018 15:38
980 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.