Erstes gemeinsames Kind mit Christin Stark

Baby-Countdown läuft – Matthias Reim ist total entspannt: „Ist für mich ja nicht das erste Mal“

+
Matthias Reim in großer Vorfreude: Seine Ehefrau Christin Stark erwartet das erste gemeinsame Kind des Schlager-Traumpaars (Fotomontage)
  • schließen

Die Vorfreude bei Matthias Reim und Christin Stark wächst: Das Schlager-Traumpaar erwartet sein erstes gemeinsames Kind! Doch trotz aller Aufregung bleibt der 64-Jährige ganz gelassen – für ihn sei es „ja nicht das erste Mal“.

Stockach - Matthias Reim (64) wird bald zum siebten Mal Vater, doch für seine Ehefrau und Schlagerkollegin Christin Stark (32) ist es das erste Kind. Die Vorfreude der beiden wächst zwar wohl kontinuierlich, dennoch bleibt der 64-jährige Superstar – wie man es von ihm nicht anders kennt – ganz cool. Der Geburt seines Babys, das bald kommen dürfte, blickt er eigenen Aussagen zufolge recht entspannt entgegen.

Matthias Reim und Christin Stark erwarten Schlager-Nachwuchs – „Ich bin total entspannt“

Er habe „privat und beruflich heftige Tiefschläge wegstecken“ müssen, erklärte Matthias Reim jüngst in einem Stern-Interview, doch diese Zeiten sollen nun endgültig vorbei sein. Mit Christin Stark hat der Schlagerstar noch einmal die große Liebe gefunden und kommt bald noch einmal in den Genuss der Vaterfreuden.

Dem demnächst zu erwartenden Nachwuchs blickt der 64-Jährige ebenso freudig wie entspannt locker: „Ich bin total entspannt, da ich mich heute selbst sehr gut kenne. Es ist für mich ja nicht das erste Mal - und deshalb weiß ich genau, was mich erwartet und wie das so ist: wenn das Baby plärrt, wenn die Mama nicht mehr kann und mich deshalb noch mehr mit einspannen will, auch wenn ich da überhaupt keine Lust darauf habe.“

Matthias Reim schwärmt voller Vorfreude von seinem Nachwuchs – „Bedingungslose Liebe“

Doch wenn es darauf ankommt, ist Matthias Reim stets zur Stelle: „Natürlich kann der Nachwuchs auch mal nerven, aber trotzdem helfe ich immer gerne, wann und wo ich kann.“ Der Schlagerstar schätze die „tiefe Verbundenheit“ und „bedingungslose Liebe“ zu einem Kind. „Die macht alles möglich“, schwärmte der 64-Jährige voller Vorfreude.

Matthias Reims Branchenkollegin Helene Fischer (37) hat ihr Kind bereits kürzlich bekommen und stand jüngst, nach einer längeren Pause, wieder auf der großen Konzertbühne. Diese Gelegenheit nutzt die Schlagersängerin, um wortgewaltig gegen den Ukraine-Krieg Stellung zu beziehen. Verwendete Quellen: stern.de

Zurück zur Übersicht: Panorama

Mehr zum Thema

Kommentare