Weckt Erinnerung

Charlène von Monaco Zwillinge im Glück: Gemeinsamer Auftritt der Familie

  • schließen

Charlène von Monaco strahlt an der Seite Alberts II. am Nationalfeiertag. Es ist erst ein Jahr her, da standen die Zwillinge Jacques und Gabriella alleine mit ihrem Vater am Balkon und hielten Plakate für ihre kranke Mutter hoch. Umso glücklicher zeigte sich die Familie endlich vereint.

Moncaco – Der Nationalfeiertag wird im kleinen Fürstentum an der malerischen Côte d’Azur ganz großgeschrieben. Die Fürstenfamilie putzt sich heraus und feiert zusammen mit den Bewohnern des Felsenstaates einen herrlichen Tag. Besonders strahlten Charlène von Monaco (44) und Albert II. (64). Sie konnten in diesem Jahr endlich gemeinsam den Feiertag begehen. Doch am meisten leuchteten die Kinderaugen der Zwillinge Jacques und Gabriella (beide 7 Jahre).

Die Schreckens-Zeiten ohne ihre Mutter Charlène haben die Zwillinge jetzt überstanden

Kein Wunder: Vor einem Jahr sah die Lage noch völlig ungewiss aus. In einer rührenden Geste hielten die beiden Kleinen Plakate am Balkon des Palastes in die Höhe. Dabei reichten die Nasen der Zwillinge gerade über die selbstgemalten Plakate hinweg, um vom Balkon die Parade im Schlosshof zu sehen. „We love you, Mommy“ (zu Deutsch: „Wir lieben dich, Mami“) und „We miss you, Mommy“ (zu Deutsch: „Wir vermissen dich, Mami“) war da zu lesen. Albert II. zeigte sich als guter Vater ebenfalls auf der Empore und Charlène befand ich „außerhalb von Monaco“ in einer Klinik.

Endlich ist die Familie am Nationalfeiertag Monacos vereint. Charlène und ihre Zwillinge strahlten dabei besonders um die Wette. Kein Wunder: Im letzten Jahr war die Fürstin wegen Krankheit abwesend (Fotomontage).

Im Jahr 2021 war es das erste Mal, dass der Erbprinz und seine Schwester auf ihre Mutter verzichten mussten. Für die beiden hatte die Krankheitsphase viel Leid mit sich gebracht. Sie vermissten ihre Mama nicht nur fürchterlich, sie durften auch die Schule nicht mehr besuchen, da die Fürstenfamilie Angst vor Hänseleien hatte. Vater Albert hatte ohne seine Ehefrau ein straffes Programm zu absolvieren und die Kinder mussten damit fast vollständig auf ihre Eltern verzichten.

Freunde äußerten sich äußerst besorgt über Charlènes Krankheit

So soll Charlène von Monaco während ihres mehrmonatigen Südafrika-Aufenthalts „fast gestorben“ sein. Das berichtet das Boulevardportal Page Six unter Berufung auf verschiedene Quellen aus dem engen Umfeld der Fürstin. Sie hatte in Südafrika eine besorgniserregende Menge an Gewicht verloren.

Charlène von Monaco hatte sich in Südafrika in Folge einer schweren HNO-Infektion mehreren Operationen unterziehen müssen. Auf Fotos wirkte sie extrem abgemagert. Die Freunde enthüllen nun den Grund: Die HNO-Infektion hatte demnach im Zusammenhang mit einer vorherigen OP zu schweren Nebenhöhlen- und Schluckproblemen geführt.

„Sie konnte seit über sechs Monaten keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen“, zitiert das Blatt die Quelle. Weiter heißt es in dem Bericht: Charlène „konnte Flüssigkeiten nur durch einen Strohhalm aufnehmen, also verlor sie fast die Hälfte ihres Körpergewichts.“

Charlène von Monaco strahlte in alter modischer Extravaganz

Umso strahlender der Auftritt, der Schritt für Schritt zu alter Form aufgelaufenen Charlène, die in einem maßgeschneiderten Outfit, das entfernt an eine historisches Soutane im avignonesischen Papsttum erinnerte, die Blicke auf sich zog. Ein schwarzer Rollkragenpullover, ebensolche Dior-Pumps, elegante Perlenohrringe sowie eine silberne Brosche in Form einer Schleife komplettierten den klassischen Look, die neben Albert und Jacques in Parade-Uniform sehr extravagant aussah. Gabriella hatte sich im roten Mantelkleidchen keck einen Hut schräg angesteckt.

Von klassisch bis extravagant: Charlène von Monacos unvergessliche Looks

Fürstin Charlène von Monaco läuft auf dem roten Teppich des Festival de Télévision de Monte-Carlo.
Fürstin Charlène strahlte beim Festival de Télévision de Monte-Carlo 2018 mit ihrer in Gold glänzenden Robe um die Wette. Das bodenlange Kleid aus Seide, das Teil der „Icon Collection“ ist, hat Designer Carolina Herrera entworfen, die mehrere royale Fans hat. Auch Königin Letizia von Spanien wird regelmäßig in ihren Kreationen abgelichtet. © Norbert Scanella/Imago
Fürstin Charlène und Fürst Albert besuchen den 69. Monaco Red Cross Ball 2017.
Im Kleiderschrank von Charlène von Monaco hängen nicht nur klassische und schlichte Looks, in Sachen Mode zeigt sich die Landesmutter auch experimentierfreudig. Zu den auffälligsten Outfits der 1,77 Meter großen Fürstin zählt zweifelsohne dieser glitzernde Jumpsuit von Atelier Versace, der die Schulterpartie der ehemaligen Profischwimmerin perfekt in Szene setzt.  © Christian Alminana/dpa
Fürst Albert, Fürstin Charlène von Monaco, Katy Perry und Orlando Bloom posieren für die Fotografen.
Wenn Charlène von Monaco den roten, beziehungsweise grauen Teppich betritt, lässt das Blitzlichtgewitter nicht lange auf sich warten. Das Fürstenpaar schlüpfte für die zweite Monte-Carlo Gala for the Global Ocean 2018 in die Gastgeberrolle. Die mit Pailletten Schulterpartie verlieh dem mitternachtsblauen Abendkleid mit Cape-Ärmeln von Oscar de la Renta das gewisse Etwas. © Gerald Matzka/Imago
Monacos Bürgermeister Georges Marsen wendet sich nach der standesamtlichen Trauung an Charlène und Albert.
Bei ihrer standesamtlichen Trauung am 1. Juli 2011 wollte Charlène von Monaco offenbar nichts dem Zufall überlassen. Das pastellblaue Kleid mit Spitzenverzierung, das sie mit einem gleichfarbigen Blazer kombinierte, hat die trendbewusste Fürstin selbst entworfen. © Bruno Bebert/pool
Fürst Albert II. und Fürstin Charlène von Monaco blicken sich während ihrer Hochzeitszeremonie an.
Diese Traumrobe darf in Charlènes modischer Bestenliste nicht fehlen. In einem schulterfreien Brautkleid von Armani Privé gab sie ihrem Albert am 2. Juli 2011 im Innenhof des monegassischen Fürstenpalastes das Jawort. In 2.500 Arbeitsstunden ist das mit Swarovski-Steinen und Perlen besetzte Kleid aus Seide entstanden. © Eric Gaillard/dpa
Brigitte Macron und Fürstin Charlène von Monaco stehen nebeneinander und halten Händchen.
Für einen Lunch im prunkvollen Schloss Versailles wirft sich auch Charlène in Schale. An dem Treffen mit First Lady Brigitte Macron im Rahmen des Frankreich-Besuchs des Regentenpaares im November 2018 nahm die zweifache Mutter passenderweise in einem stimmigen Look des französischen Modehauses Givenchy teil.  © Thierry Le Fouille/Imago
Fürstin Charlène trägt bei der Preiserleihung der IAAF Diamond League Meeting Herculis 2017 ein grünes Kleid.
Einfarbig, aber nicht eintönig war Charlènes Outfit zum Leichtathletik-Treffen Herculis 2017. Sogar im Stadion sorgt sie für die nötige Portion Eleganz. Ihr grünes Tunikakleid kombinierte die gebürtige Südafrikanerin mit einer bunten Perlenkette aus ihrer Heimat. © Nobert Scanella/Imago
Charlène und Albert von Monaco stehen in eleganter Abendgarderobe bei den Princess Grace Awards 2017 nebeneinander.
Als Schwiegertochter von Fürstin Gracia Patricia (52, † 1982), die als weltweite Stilikone galt, tritt Charlène von Monaco in große Fußstapfen. Das perfekte Hollywood-Glamour-Outfit, ein beerenfarbenes Off-Shoulder-Abendkleid von Ralph Lauren, präsentierte Charlène bei der Verleihung der Princess Grace Awards 2017 in Los Angeles.  © Katrina Kochneva/dpa
Charlène von Monaco, in einem weißen Hosenanzug, und Fürst Albert besuchen 2014 das Monte-Carlo Rolex Masters Tennisturnier.
Dass auch ein schlichter Hosenanzug Glanz und Glamour versprühen kann, zeigte Fürstin Charlène beim Rolex Monte-Carlo Masters Tennisturnier 2014. Der klassische Ton-in-Ton-Look mit Marlenehose und doppelreihigem Blazer stammt von dem Schweizer Modehaus Akris.  © Sebastien Nogier/dpa
Charlène, Gabriella, Jacques und Albert von Monaco stehen beim Großen Preis von Monaco 2022 nebeneinander auf der Tribüne.
Nach ihrer Rückkehr zu ihrer Familie im Frühjahr 2022 konnte Charlène von Monaco auch ein modisches Comeback feiern. Zum Großen Preis von Monaco erschien sie in einem hellblauen Jumpsuit mit tieferem Rückenausschnitt von Designer Terrence Bray, der die Fürstin schon mehrmals eingekleidet hat. © HochZwei/Imago
Albert und Charlène von Monaco nehmen in eleganter Abendkleidung an der Hochzeit von Victoria von Schweden 2010 teil.
Mit Fürstin Charlène hat Albert von Monaco stets eine gut gekleidete Begleitung an seiner Seite. Vier Tage vor der Bekanntgabe seiner Verlobung zeigte sich das Paar am 19. Juni 2010 bei der Hochzeit von Schwedens Kronprinzessin Victoria. Für den festlichen Anlass wählte Charlène eine nudefarbene Robe von Armani mit einem zarten Überwurf. © Jochen Lübke/dpa
Fürstin Charlène und Fürst Albert verlassen Arm in Arm die Kathedrale Notre-Dame-Immaculée nach dem Nationalfeiertag-Gottesdienst.
Monacos Nationalfeiertag, der jedes Jahr am 19. November zelebriert wird, ist ein Pflichttermin für die Fürstenfamilie Grimaldis. Den alljährlichen Gottesdienst 2019 besuchte Charlène von Kopf bis Fuß in Weiß gehüllt. Sowohl das Outfit aus Rollkragenpullover, Mantel und Marlenehose als auch die Accessoires waren perfekt aufeinander abgestimmt. © Daniel Cole/dpa
Charlène von Monaco posiert in einem roten Overall von Valentino beim Rot-Kreuz-Ball 2015 neben Fürst Albert II.
Charlène von Monaco hat eine Vorliebe für roten Lippenstift, auf den sie auch gerne mal ihr Outfit abstimmt. In einem leuchtenden One-Shoulder-Overall stahl sie Gatte Albert beim Rot-Kreuz-Ball in Monaco 2015 die Schau. Den Hingucker von Valentino kombinierte sie mit einer goldenen Clutch und passendem Schmuck. © Olivier Anrigo/dpa
Charlène von Monaco trägt ein graues Abendkleid von Giorgio Armani und lehnt sich an ihren Ehemann Albert.
Ihr modisches Feingespür stellte Charlène schon als Verlobte von Fürst Albert II. unter Beweis. 2011 besuchte das Paar im Rahmen der Filmfestpiele in Cannes die „Cinema against AIDS“-Gala. Die damals 33-Jährige wählte für ihren Auftritt eine fließende, graue Robe von Giorgio Armani. Ein mit funkelnden Steinen besetzter Gürtel setzte dem schulterfreien Abendkleid die Krone auf.  © Ian Langsdon/dpa
Fürstin Charlène und Fürst Albert von Monaco posieren Arm in Arm auf dem Red Carpet des Laureus World Sports Awards 2018 in Monaco.
Dass Weiß eine Trendfarbe ist, die nie aus der Mode kommt, weiß auch Charlène von Monaco. Auf dem Red Carpet der Laureus World Sports Awards 2018 posierte sie in einem schlichten Kleid der britischen Designerin Stella McCartney. Highlight des Looks sind die nicht zu übersehenden Diamant-Ohrringe aus der „Bombé“-Kollektion des Luxus-Juweliers Graff. © Ye Pingfan/Imago
Charlène von Monaco, die ein Blumenkleid trägt, läuft neben ihrem Sohn Jacques und Ehemann Fürst Albert II.
Fürstin Charlène greift oftmals zu einfarbigen Outfits, hin und wieder zieren jedoch auch Muster ihre Kleidung. Das cremefarbene Midikleid von Vilshenko, das die zweifache Mutter zum traditionellen Monaco-Picknick 2016 ausführte, besticht durch sein zartes, romantisches Blumenmuster in Blau- und Rottönen.  © Valery Hache/Pool

Das monegassische Volk dürfte ebenfalls begeistert davon sein, seine Landesmutter glücklich an der Seite des Fürsten mit den gemeinsamen Kindern zurückzuhaben. Immer wieder gibt es Berichterstattungen, die die Beziehung des Fürstenpaares infrage stellen. Zuletzt hatte es Tumult wegen eines bei Instagram geposteten Fotos der unehelichen Kinder Alberts mit ihrem Vater von der Ex-Geliebten Alberts gegeben. Albert II. hatte sich in einem Interview mit Monaco-Matin zuletzt vage über den Gesundheitszustand seiner Frau geäußert: Sie sei manchmal noch müde. Verwendete Quellen: dpa,  Instagram@hshprincesscharlene, monacomatin.mc, pagesix.com

Rubriklistenbild: © Daniel Cole/dpa & Instagram@hshprincesscharlene

Zurück zur Übersicht: Panorama

Mehr zum Thema

Kommentare