Der Winter wird teuer

Heizkosten, Strompreise und Tanken auf neuem Rekordniveau

+
Warum schnellen momentan Preise für Heizen, Tanken und Strom so extrem in die Höhe?

Die Energiepreise in Deutschland steigen momentan rapide in die Höhe. Das könnte vor allem in Bezug auf Heizkosten und Strompreise für einen teuren Winter sorgen.

Hamburg – Deutschland hofft auf einen milden Herbst* und Winter. Denn mit den derzeitigen Voraussetzungen von Öl-, Gas- und Strompreisen könnte es andernfalls ein teures Jahresende sowie Einstieg in das Jahr 2022 werden. Das Vergleichsportal Check24 hat besorgniserregende Werte ermittelt, nach denen die Kosten für Tanken, Heizen und Strom extrem in die Höhe steigen. An Tankstellen zahlen Autofahrer bereits jetzt so viel wie seit acht Jahren nicht mehr. Auch der Gaspreis erreicht fast täglich neue Rekordwerte, innerhalb von einer Woche ist er um 29 Prozent gestiegen. Wo kommt dieser plötzliche Aufschwung der Energiepreise her?
24hamburg.de* verrät, warum es im Winter in Bezug auf Heizen, Tanken und Strom viel teurer wird.

Sogar Strom ist teurer als je zuvor, ermittelt Check24. Acht Grundversorger haben ihre Preise bereits erhöht oder eine Erhöhung angekündigt, im Mittel um 3,7 Prozent. Als Gründe für die Kostensteigerung beim Strom nennt das Vergleichsportal unter anderem steigende Preise für Erdgas, Steinkohle sowie CO2-Emissionszertifikate. In Hamburg werden übrigens auch Parkgebühren deutlich angehoben*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Verbraucher