Allround-Putzmittel

Reiniger im Test: Marken-Produkt fällt durch – günstige Produkte schneiden überraschend ab

  • Weitere
    schließen
+
Allzweckreiniger im Test – die Mittel werden häufig zum Wischen verwendet. (Symbolbild)

Die Stiftung Warentest hat Allzweckreiniger auf den Prüfstand gestellt. Überraschendes Ergebnis: Günstig liegt vorn – das Markenprodukt von Sagrotan enttäuscht.

Deutschland – Badreiniger, Parkettreiniger oder Fugen- und Fliesenreiniger: Für nahezu jeden Bedarf gibt es mittlerweile das passende Putzmittel. Wem das zu unübersichtlich ist oder wer Platz im Schrank sparen möchte, der greift aber einfach zu einem sogenannten Allzweckreiniger. Die Universalmittel sind für viele Putz-Muffel die erste Wahl. Stiftung Warentest hat 13 Reiniger jetzt einem kritischen Blick unterzogen, berichtet RUHR24*.

Stiftung Warentestgemeinnützige, deutsche Verbraucherorganisation
Gründung4. Dezember 1964, Berlin
HauptsitzBerlin

Reinigungsmittel bei Stiftung Warentest: Alles-Reiniger reinigen längst nicht alles

Erstes Fazit aus dem Test: Obwohl Bezeichnungen wie „Allzweck“ oder „Universal“ es suggerieren, eignen sich die Reiniger längst nicht für jeden Zweck. So kommen die Prüfer von Stiftung Warentest in ihrem Allesreiniger-Test zu dem Schluss, dass die Mittel beispielsweise gegen Übergekochtes oder Kalkseife wenig ausrichten können.

Gut geeignet seien sie hingegen im Kampf gegen Fett oder Staub. Insgesamt können hier acht der Produkte überzeugen – die Ergebnisse einiger der getesteten Mittel enttäuschen aber auf ganzer Linie.

Allzweckreiniger bei Stiftung Warentest: So wurde getestet

Laut der Stiftung Warentest werden die Reiniger in deutschen Haushalten insbesondere zum Bodenwischen sowie unverdünnt zum Entfernen von hartnäckigen Flecken verwendet. Eben in diesen beiden Disziplinen mussten sich die Universalreiniger daher im Test beweisen.

Allzweckreiniger im Test – die Mittel werden häufig zum Wischen verwendet. (Symbolbild)

Die große Herausforderung dabei: Gut wurden die Mittel nur dann bewertet, wenn ihre Reinigungsleistung überzeugen konnte – sie aber zugleich auch schonend zu den Oberflächen waren. Neben der Reinigungsleistung und der Materialschonung flossen in das Testergebnis die folgenden Faktoren mit ein:

  • Verständlichkeit der Anwendungshinweise
  • Problematische Inhaltsstoffe
  • Entsorgungshinweise und Recyclingfähigkeit

Universalreiniger im Test: Die großen Verlierer – diese Mittel besser nicht kaufen

Drei Produkte können die Tester gar nicht überzeugen und sind nicht empfehlenswert:

  • Produkt: Ajax Ultra 7 Zitronen Frische; Reinigungsleistung: ausreichend; Mittlerer Preis ca.: 1,79 Euro; Materialschonung: gut; Gewässerbelastung: sehr gut; Gesamtnote: ausreichend
  • Produkt: Ecover Essential Allzweck-Reiniger Lemon; Reinigungsleistung: ausreichend; Mittlerer Preis ca.: 2,99 Euro; Materialschonung: gut; Gewässerbelastung: sehr gut; Gesamtnote: ausreichend
  • Produkt: Sagrotan Allzweckreiniger „Reine Frische“; Reinigungsleistung: sehr gut; Mittlerer Preis ca.: 3,40 Euro; Materialschonung: ausreichend; Gewässerbelastung: mangelhaft; Gesamtnote: mangelhaft

Was auffällt: Die Produkte von Ecover und Ajax erfüllen das für die meisten Verbraucher wohl wichtigste Kriterium nicht – sie versagen im Putz-Test. Der Reiniger von Sagrotan entfernt Schutz und Flecken hingegen sogar, „sehr gut“, fällt aber dennoch als schlechtestes Produkt im Test mit „mangelhaft“ durch.

Video: Hygiene im Haushalt: Wie oft Sie wirklich putzen müssen

Im Test durchgefallen: Sagrotan verursacht Schäden und belastet die Umwelt

Das hat zwei Gründe: Zum einen reinigt das Produkt der bekannten Marke etwas „zu gut“. So verursachte der Sagrotan Allzweckreiniger im Test Schäden an verschiedenen Kunststoffen, wie sie im Alltag häufig zu finden sind. In Sachen Materialschonung kann das Produkt also nicht überzeugen.

Außerdem belastet der desinfizierende Wirkstoff Benzalkoniumchlorid in Sagrotan laut der Stiftung Warentest die Gewässer sehr stark. Daher raten die Prüfer trotz guter Reinigungsleistung von diesem Markenprodukt ab.

Auch Öko-Test hatte in seinem Allzweckreiniger-Test 2020* bereits festgestellt, dass kritische Inhaltsstoffe in den Reinigern immer noch ein Problem sind. Obwohl viele Anbieter bereits versuchen, „grünere“ Produkte zu produzieren. Wer nachhaltig reinigen will, kann statt zu chemischen Reinigern auch einfach zu bewährten Hausmitteln greifen, wie 24garten.de* berichtet.

Universalreiniger bei Stiftung Warentest: Günstige Produkte liegen vorn

Viele Reiniger können den Test aber bestehen. Insgesamt vergeben die Prüfer siebenmal „gut“ und einmal sogar „sehr gut“. Alle Gewinner und Verlierer gibt es bei der Stiftung Warentest (Bezahlartikel).

Der Testsieger ist ein besonders günstiges Drogerieprodukt, das weniger als einen Euro kostet. Auf dem zweiten Platz landet ebenfalls eine „Billigmarke“. *RUHR24 und 24garten.de sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Verbraucher

WEITERE ARTIKEL