Wie man den Vestle-Wirtschaftskalender und die aktuelle Kursfunktion nutzt

Der Handel ist ein mehrdimensionaler Prozess. Man muss das aktuelle Marktumfeld kennen und wissen, was in Zukunft passieren könnte. Sobald man handelt, spekuliert man über die zukünftige Richtung eines Währungspaares oder CFDs. Im Zuge dessen ist es wichtig, die Vergangenheit und die Gegenwart zu verstehen. Mit der Kombination aus historischen Daten, aktuellen Kursdaten und dem Wirtschaftskalender auf der Vestle-Handelsplattform sind Sie auf dem Weg zum Handelserfolg.

Aktuelle Kurse

Die Vestle-Plattform bietet Live-Währungs- und CFD-Kurse für Hunderte von Handelsprodukten. Sie können die aktuellen Notierungen sowohl auf der Browserversion der Vestle-Handelsplattform als auch auf der mobilen App einsehen. Die mobile App versorgt Sie mit aktuellen Kursdaten, während Sie unterwegs sind. Während viele Handelsplattformen nur verzögerte Handelsinformationen anbieten, ist die Vestle-Plattform stolz darauf, ihren Kunden Echtzeit-Handelsinformationen zur Verfügung zu stellen, welche es Ihnen ermöglichen, wichtige Handelsentscheidungen zu treffen.

Wirtschaftskalender

Zusätzlich zum Verständnis dessen, wie sich ein CFD in der Vergangenheit entwickelt hat und zu welchem Kurs es derzeit gehandelt wird, muss man wissen, welche Art von Informationen den Verlauf eines bestimmten Vermögenswertes verändern können, um Erfolg zu haben. Die meisten Händler sind der Auffassung, dass sämtliche aktuellen Informationen in ein Währungspaar oder ein CFD eingepreist worden sind. Sobald neue Informationen verfügbar werden, sollte sich der Preis ändern, damit die neuen Informationen im Kurs Niederschlag finden.

Zu den wichtigsten Daten, welche die Richtung eines Anlageinstruments beeinflussen können, gehören Wirtschaftsdaten. Diese Art von Informationen können Wachstumsdaten, Inflationsdaten oder auch geldpolitische Informationen sein. Es ist wichtig, sich zu vergegenwärtigen, dass Ökonomen vor der eigentlichen Veröffentlichung eines wichtigen Ereignisses ihre Prognosen abgeben.

Vor jedem US-Beschäftigungsbericht, der jeden ersten Freitag im Monat veröffentlicht wird, prognostizieren Ökonomen beispielsweise die Zahl der Beschäftigten und die Arbeitslosenquote. Der Durchschnitt wird dann in der Regel berechnet und als Teil einer Wirtschaftsinformation im Wirtschaftskalender veröffentlicht. Dieses Mittel stellt in der Theorie den Wert eines Währungspaares wie z. B. den EUR/USD dar. Sobald die Daten freigegeben sind (im Falle des Lohn- und Gehaltsabrechnungsreports um 8:30 Uhr ET), ändert sich der Wert eines Währungspaares entsprechend den neuen Daten. Fallen die Prognosen des Beschäftigungsberichts stärker als erwartet ausfällt, könnte der Wert des Dollars steigen. Fallen dem Bericht zufolge die Daten schwächer aus, könnte der Dollar an Wert verlieren.

Ein Wirtschaftskalender zeigt Ihnen die Daten des Vormonats sowie die zu erwartenden Daten. Sobald die aktuelle Fassung veröffentlicht worden ist, werden der tatsächliche Wert sowie der Prognosewerte gegenübergestellt. So erhalten Sie wertvolle Informationen und vermeiden, dass Sie überrascht werden, sobald neue Informationen für die Marktteilnehmer verfügbar werden.

Fazit

Der Schlüssel zum erfolgreichen Handel liegt darin zu verstehen, wie der Markt sich in der Vergangenheit entwickelt hat und wo er derzeit steht, um prognostizieren zu können, wohin er sich in Zukunft bewegen wird. Mit Hilfe eines Wirtschaftskalenders können Sie feststellen, wann neue Informationen verfügbar werden, die Ihnen helfen können, die zukünftige Richtung eines Währungspaares oder CFDs zu bestimmen.

Bild: Pixabay user:geralt

© Gmünder Tagespost 30.07.2018 10:23
1439 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.